Zurück zur Startseite

Vernetze dich!

Jetzt Mitglied werden!

12.10.2017

INFO LINKS

info links - Mitglied der Community "Kleine Zeitungen" - ein Projekt mit Unterstützung der Tageszeitung neues deutschland

Für Sie im Abgeordnetenhaus

Michael Grunst
Bezirksbürgermeister
Katrin Framke
Bezirksstadträtin

Bürgerhaushalt Lichtenberg

http://www.nazis-raus-aus-dem-internet.de/
22. Oktober 2017, Basiskonferenz

Basiskonferenz

Der Bezirksvorstand lädt herzlich ein zur

Basiskonferenz des Bezirksverbandes Lichtenberg der LINKEN

zur Auswertung der Bundestagswahl vom 24. September 2017, am Sonntag, dem 22. Oktober 2017, 11-13 Uhr in das Kulturhaus Karlshorst, Treskowallee 112, Nähe S-Bahnhof Karlshorst.

8. Oktober 2017, Dankeschönveranstaltung

Dankeschön!

Mehr als 100 Wahlkämpferinnen und Wahlkämpfer waren der Einladung von Gesine Lötzsch und dem Bezirksvorstand in die KULTschule gefolgt. Bei zahllosen Gesprächen bei Speis und Trank wurden Erfahrungen und Erlebnisse im Wahlkampf zur Bundestagswahl am 24. September ausgetauscht. Alejandro sorgte für stimmungsvolle Unterhaltung. Für alle ein angenehmer Sonntagvormittag. (W.S.)

24. September 2017, Wiedergewählt

Gesine Lötzsch wiedergewählt

Zum 4. Mal in Folge wurde Gesine Lötszch direkt in den Bundestag gewählt. Herzlichen Glückwunsch! Gesine Lötzsch und der Bezirksvorstand danken allen Wählerinnen und Wählern für das entgegengebrachte Vertrauen.

Gesine Lötzsch wurde 1961 in Lichtenberg geboren. Vor dem Abitur besuchte sie die Coppi-Schule. In Lichtenberg hat sie geheiratet und zwei Kinder großgezogen. Seit über 20 Jahren wohnt sie in einer schönen Plattenbauwohnung in der Frankfurter Allee. Sie hat an der Humboldt-Universität studiert und promoviert. (W.S.)

Gesine Lötzsch: "Ich bin ein politischer Mensch. Mir war es immer wichtig, mich solidarisch zu verhalten. Mit dem Zusammenbruch der DDR habe ich meine Anschauungen und Überzeugungen geprüft. Ich bin zu dem Schluss gekommen, dass der Kapitalismus nicht das Ende der Geschichte sein darf. Als Mitglied der PDS und später der LINKEN habe ich in verschiedenen Parteifunktionen in meinem Bezirk, in Berlin und auf Bundesebene meine Überzeugungen gelebt. Als Parteivorsitzende konnte ich den Vereinigungsprozess in unserer Partei vorantreiben und dazu beitragen, dass DIE LINKE ein modernes Parteiprogramm verabschiedet. Als mein Mann erkrankte, bin ich als Parteivorsitzende zurückgetreten. Als Parlamentarierin begann ich in der Berliner Stadtverordnetenversammlung. Ich war im Berliner Abgeordnetenhaus und bin seit 2002 Mitglied des Bundestages."

20. September 2017, Endspurt

Wahlkampfendspurt

Geschätzte 500 Besucherinnen und Besucher folgten interessiert den Ausführungen von Sahra Wagenknecht, eine von vier Spitzenkandidatinnen und -kandidaten der LINKEN, auf dem Prerower Platz. Moderiert wurde die Veranstaltung von Gesine Lötzsch, Direktkandidatin im Bundestagswahlkreis Berlin-Lichtenberg. Interviewt wurde Michael Grunst (DIE LINKE), Bürgermeister von Lichtenberg. Reißenden Absatz fanden bei Kindern Zuckerwatte und Luftballons, bei Erwachsenen Bratwürste. Alles in allem: ein gelungener Endspurt im Bundestagswahlkampf. (W.S.)

10. September 2017, Lecker Eis

Eis schmeckt immer

Am Sonntag spendierte Gesine Lötzsch eine große Runde Eis im Kaskelkiez. Der Andrang war groß. Das Eis großartig. (K.S.) 

10. September 2017, Rente

Rente für den Ruhestand?

Am Sonntag gab es eine interessante Diskussion im Kieztreff in der Anna-Erbermann-Str. mit Gesine Lötzsch und Matthias Birkwald, rentenpolitischer Sprecher der Linksfraktion im Bundestag, über unser Rentenkonzept. Gesine sagte dazu: „Es ist höchste Zeit für Rentengerechtigkeit! DIE LINKE hat  ein solidarisches Konzept gegen Altersarmut.“ (K.S., W.S.)

9. September 2017, Wasserfest

Drachenbootrennen

Wie jedes Jahr fand auch in diesem Wahljahr das Rummelsburger Wasserfest statt. Zahlreiche Vereine und Verbände stellten ihre Angebote vor. Parteien warben mit ihren Programmen um die Gunst der Wählerinnen und Wähler. Beim Drachenbootrennen wurde DIE LINKE. Lichtenberg Sieger im Wettstreit der demokratischen Parteien. (W.S., M.St.)

3. September 2017, Friedensfest

Wir feiern den Frieden

Es sind viele Menschen zum Friedensfest auf den Anton-Saefkow-Platz gekommen. DIE LINKE hatte im Bundestag vorgeschlagen, den 1.9., den Weltfriedenstag, zum Europäischen Feiertag zu machen. Die Bundesregierung hat unseren Antrag abgelehnt. Wir feierten trotzdem. (K.S.)

1. September 2017, Weltfriedenstag-Aktionstag

Weltfriedenstag

An fast allen S- und U-Bahnhöfen im Bezirk verteilten wir am Weltfriedenstag unsere druckfrische Bezirkszeitung Info links. Natürlich diesmal mit besonders vielen Argumenten, warum Sie Gesine Lötzsch und DIE LINKE wählen sollen. Eine gute Zeitungslektüre für die Bahnfahrt, für zu Hause und die Nachbarn. (M.K.)

21. August 2017, Kaffeetafel

Kaffetafel

Es ging um preiswerte Wohnungen bei der ersten Kaffeetafel in der Wahlkampfzeit. Unsere Direktkandidatin Gesine Lötzsch: "Wir brauchen eine Mietpreisbremse, die wirklich die Mieten bremst. Die Bundesregierung hat versagt." MdA  Ines Schmidt und Bürgermeister Michael Grunst waren auch dabei. (N.W.)

14. Juli 2017, "Sommerpause"

Entspannt in die Sommerpause

Kurz vor der Sommerpause luden Hendrikje Klein und Harald Wolf zum zweiten Mal in die Ausstellungsreihe "KulturBlicke" in ihr Wahlkreisbüro in Friedrichsfelde ein. Diesmal war die Austellungseröffnung mit Bildern von Tatjana Miller verbunden mit einem Grillabend in geselliger Runde. 
Tatjana Miller wurde 1966 in Moskau geboren und studierte zunächst Architektur, bevor sie sich dem Studium der Malerei widmete. Seit Mitte der 1990er Jahre lebt sie in Berlin. Seither betätigt sie sich als Künstlerin und Buchillustratorin. Ihre Berliner Bilder sind gewissermaßen Aktzeichnungen städtischer Fassaden und Alltagsszenen. (H.K.)

11. Juli 2017, Sommerempfang

Sommerempfang der BVV-Fraktion DIE LINKE

im Nachbarschaftshaus Ribnitzer Str. 1b. Die Spoken word Künstlerin Jessy James la Fleur und die kubanische Band Pichy machten den Jahresempfang der BVV-Fraktion zu einem kulturellen Leckerbissen. Beeindruckt von vorgetragenen und wortgewaltigen Geschichten und lateinamerikanischem Flair genossen mehr als 90 Gäste den sommerlichen Abend im Nachbarschaftshaus im Ostseeviertel. Die BVV-Fraktion zeichnete im Rahmen des Empfangs das Sozialkaufhaus mit dem LILIKO, dem Linken Lichtenberger Kommunalpreis, aus. (K.S.)

Weitere Fotos hier:  

www.dropbox.com/sh/i6rl38vrmjwc4hx/AADc54XD9gi2UPVZDb3TMtKGa?dl=0

9. Juli 2017, Politischer Frühschoppen

Aufreger - die Verkehrsproblematik in Karlshorst

Viele Karlshorster Bürger sind genervt und fühlen sich verschaukelt, weil bezüglich der drei Hauptprobleme - Erhalt des Regionalbahnhofs, Entlastung der Treskowallee und Bau der Durchfahrt unter der Bahnhofsbrücke  sowie des Baus der TVO – nichts durchgreifendes passiert. Der Gast des Frühschoppens, Harald Wolf, Wahlkreisabgeordneter  nahm eine Zustandsbeschreibung vor. Diese wurde von vielen Diskussionsredner detaillierter ergänzt und hinterfragt. Sie stellten Lösungsvorschläge zur Diskussion, z.B. den Durchgangsverkehr für Schwerlaster in der Treskowallee zu sperren.

Harald Wolf benannte Engstellen in der Verkehrspolitik auf Landes- und Bundesebene. Durch gezielten Druck der Bevölkerung und durch Anträge der BVV lassen sich vielleicht ein paar Engstellen weiten und eine zügige Fertigstellung erreichen. (E.B.)

9. Juli 2017, Lichtenberger Chorsommer

Chorsommer

Am 9. Juli hat der Verein „Gemeinsam in Lichtenberg e.V.“ unter Vorsitz von Gesine Lötzsch den 12. Lichtenberger Chorsommer im Kulturhaus Karlshorst veranstaltet. Mit dabei waren der Begegnungschor, der Clara-Schumann Kinder- und Jugendchor, der Chor Khaloymes, der Kinder- und der Jugendchor Canzonetta und Yanuschka vom Verein Lyra e.V. Wie schon im Vorjahr kamen zahlreiche Musikfreunde und genossen bei Kaffee und Kuchen das Konzert. Auch im nächsten Jahr wird es wieder ein kostenfreies Konzert für alle Lichtenbergerinnen  und Lichtenberger geben, die die musikalische und kulturelle Vielfalt im Bezirk feiern möchten. (H.P.)

7. Juli 2017, Ostseefest am Malchower See

Schnee im Sommer auf dem Ostseefest

Auch dieses Jahr hat der Verein für ambulante Versorgung (VaV) Hohenschönhausen beim fast schon traditionellen Ostseefest am Malchower See ein buntes Programm auf die Beine gestellt. Zahlreiche lokale Träger, Vereine, Initiativen und Unternehmen (z.B. HOWOGE, Wartenberger Hof) haben an ihren Ständen den Bürgerinnen und Bürgern ihre Arbeit vorgestellt und für das leibliche Wohl gesorgt. Auch die meisten Parteien waren präsent, doch nur wir LINKE haben für ein besonderes Highlight gesorgt: Schnee im Sommer! Für dieses Vergnügen für Kinder und Erwachsene haben wir den Schnee vom Sportforum abgeholt und zu dem Festplatz transportiert. Im Laufe der Veranstaltung haben unsere Bundestagsabgeordnete Dr. Gesine Lötzsch und unsere Berliner Abgeordneten Ines Schmidt und Wolfgang Albers viele interessante Gespräche mit den EinwohnerInnen führen und sich selbst davon überzeugen, wie gut unsere Aktion angekommen ist. (R.V.)

3. Juli 2017, Grundsteinlegung

Grundsteinlegung Lindenhof 

Heute hatte die HOWOGE zur Grundsteinlegung für ihr Bauprojekt am Lindenhof geladen. Sowohl der Bezirksbürgermeister, Michael Grunst, als auch der Regierende Bürgermeister von Berlin wünschten dem Projekt alles Gute. Dabei wies Michael Grunst jedoch auch darauf hin, dass für viele Lichternberginnen und Lichtenberger die geplante Miete von 10 Euro pro Quadratmeter unerschwinglich ist und bei zukünftigen Bauprojekten auch für niedrige Haushaltseinkommen verstärkt Wohnraum geschaffen werden sollte. Außerdem zeigte sich der Bezirksbürgermeister zuversichtlich, dass es dem Bezirk gelingen werde den notwendigen Schulneubau im Bezirk zu stemmen. (S.Sch.)

1. Juli 2017, Wir gemeinsam in Europa

Volksfest

Infostand DIE LINKE. Lichtenberg beim deutsch-russischen Volksfest in der KULTschule. Danke an Lyra e. V. für die Initiative. Diesen Bildern sieht man wirklich nicht an, dass es die ganze Zeit geregnet hat und wir alle durchgefroren waren, oder? Auch hier mittendrin: Dr. Gesine Lötzsch, MdB, unsere Direktkandidatin zur Bundestagswahl am 24. September. (N.W., W.S.)

29. Juni 2017, Diskussion über Verkehrspolitik

LINKE Verkehrspolitik in Stadt und Bezirk

Während sich draußen die stärksten Regenfälle der letzten 100 Jahre auf Berlin ergossen, haben wir in den gemütlichen Räumlichkeiten des Wartenberger Hofs (Woldegker Straße) über LINKE Verkehrspolitik in der Stadt, im Bezirk und speziell hier in Hohenschönhausen diskutiert. Nach kurzen Impulsvorträgen von Rainer Paul, dem Bezirksmanager der BVG, und Harald Wolf, dem verkehrspolitischen Sprecher unserer Abgeordnetenhausfraktion, entwickelte sich unter der Moderation unserer Abgeordneten Ines Schmidt in einem kompakten Kreis von Gästen eine angeregte und konstruktive Diskussion, u.a. über folgende Themen: Carsharing, Digitalisierung bei der BVG, Fahrradgesetz, Verkürzung der S75, Ausbau der Straßenbahn und die Fahrpreise im ÖPNV. Es wurde deutlich: Berlin wird nicht von heute auf morgen völlig umgekrempelt, aber nach Jahren des Stillstands sind unter Rot-Rot-Grün nun viele sinnvolle und wegweisende Projekte auf den Weg gebracht worden. In einer Schlussrunde haben wir mit Kerstin Zimmer, der Ko-Vorsitzenden unserer BVV-Fraktion, über die Handlungsspielräume der BVV in der kommunalen Verkehrspolitik gesprochen. Diese sind leider eher bescheiden, doch auf vor Ort können wir zumindest wichtige Anregungen und Signale geben. (R.V.)

21. Juni 2017, Zuckertütenfest

Zuckertüten

Der Garten des Nachbarschaftshauses im Ostseeviertel war an diesem sonnigen Tag in ein kleines Kinderspielparadies verwandelt. Lern- und Kreativspiele, Malen, Basteln, Hüpfburg, Trampolin, Seifenblasen, Schminken, Tretautos, Dosenstelzen und Ballonkunst, dazu zwei Märchenstunden und ein kostenloses Mittagessen - all das bot das diesjährige Zuckertütenfest am 21. Juni den etwa 170 Einschulungskindern aus den zuvor eingeladenen Kitas.
Zum ersten Mal hat Ines Schmidt, unsere Abgeordnete für Wahlkreis 1, das Fest als Gastgeberin eröffnet. Nach ihrer kurzen herzlichen Begrüßung konnten die ungeduldigen kleinen BesucherInnen sich nach Kinderherzenslust mitten in das bunte Unterhaltungsprogramm stürzen. Als Schirmherrin hat unsere Bundestagsabgeordnete Dr. Gesine Lötzsch die Veranstaltung unterstützt. (R.V., W.S.)

20. Juni 2017, Mietenpolitik

Mietenpolitik politisch steuern?

Das mittlere Haushaltsnettoeinkommen in #Lichtenberg betrug 2015 1.625 Euro im Monat. Die interaktive Mietenkarte der Berliner Morgenpost zeigt, dass man damit in fast ganz #Berlin mehr als 50 Prozent seines Einkommens im Falle eines Umzuges für eine 3-Zimmer-Wohnung berappen müsste. Unter anderem darüber diskutierten wir am 27.6. um in der Kiezspinne FAS e.V. - Nachbarschaftshaus Orangerie auf einer Veranstaltung von unserem Abgeordneten Sebastian Schlüsselburg mit Caren Lay und Michael Grunst zum Thema "Bezahlbares Wohnen für alle!" (S.Sch.)

16. Juni 2017, AG Politische Bildung

Wirtschaftsdemokratie und Eigentumsfrage

- dieser anspruchsvollen Thematik haben wir uns gestern Abend bei unserer Veranstaltung Wem gehört das Land? Demokratie und Eigentum gewidmet. Zusammen mit einem interessierten Publikum haben wir im Laufe des Abends ein weites Spektrum von Fragen diskutiert: Was sind die treibenden Kräfte hinter den Privatisierungen? Wie hängen ökonomische und politische Macht zusammen? Wie sollte die Wirtschaftsordnung in einem demokratischen Sozialismus aussehen? Und wie kommen wir da hin? Besonderer Dank gebührt unserem Gast Ralf Krämer, dessen prägnante Analysen und klarsichtige strategische Vorschläge uns den Antworten auf diese und andere Fragen ein großes Stück näher gebracht haben. Vielen Dank auch an die knapp 30 BesucherInnen, die gestern für eine lebhafte Debatte im gemütlichen Saal der Kiezspinne gesorgt haben. Das Podium war übrigens der Auftakt zu einer Reihe von Veranstaltungen zum Wahlprogramm der LINKEN, die wir bis zur Bundestagswahl durchführen werden. Wir freuen uns bereits auf die Fortsetzung! (R.V.)

14. Mai 2017, Politischer Frühschoppen Karlshorst

Wohnen und Bauen in Berlin - mit Gästen von mehreren parlamentarischen Ebenen

Der Politische Frühschoppen am 14.5.2017 war ein Novum bezüglich der Teilnehmer. Sie waren wiederum zahlreich erschienen. Neben dem geladenen Hauptgast Katrin Lompscher, Senatorin für Stadtentwicklung und Wohnen, waren auch Dr. Gesine Lötzsch, Bundestagsabgeordnete für Lichtenberg und Norman Wolf, Fraktionsvorsitzender der BVV Fraktion DIE LINKE. sowie Dr. Liselotte Bertermann von der Bezirksleitung des Berliner Mietervereins anwesend. Diese Konstellation hatte den großen Vorteil, dass die zahlreichen Anfragen von Bürgern und Bürgerinitiativen (Ilsekiez, Dolgenseestraße) sehr konkret und sachkundig beantwortet werden konnten. Die Verantwortlichkeiten und erforderlichen Nachbesserungen auf Bundes-, Landes- und Bezirksebene für ein bezahlbares und gutes Wohnen wurden klar benannt. (E.B.)

11. Mai 2017, Wiedereröffnung

Treffer!

Gespannt schauen die Schülerinnen und Schüler der Klasse 7.4 aus der Lichtenberger Schule am Rathaus dem gelungenen Netzwurf ihres Bürgermeisters Michael Grunst (m) hinterher. Gemeinsam mit ihm und Bezirksstadtrat Wilfried Nünthel nahmen sie am 11. Mai die für 1,8 Mio € in den beiden vergangenen Jahren frisch sanierte Turnhalle Hagenstraße in Betrieb. Michael Grunst:. „Ein weiterer Ort unseres kinder- und familienfreundlichen Bezirks, an dem Kinder und Erwachsene unbeschwert etwas für ihre Gesundheit tun und gleichzeitig soziale Kontakte pflegen können.“ (J.P.)

8. Mai 2017, Tag der Befreiung

Tag der Befreiung

Heute vor 72 Jahren wurden die Völker Europas vom Joch des Hitlerfaschismus befreit. Wie jedes Jahr trafen sich auch in diesem viele Bürgerinnen und Bürger an der Birke zu Ehren von Nikolai Bersarin in der Alfred-Kowalke-Str., am Denkmal am Krankenhaus Herzberge und am Deutsch-Russischen Museum in Karlshorst, um der Opfer zu gedenken und den Befreiern zu danken. Am Museum in Karlshorst sprach Julia Müller, stellvertretende Bezirksvorsitzende der LINKEN. Lichtenberg. Einer NPD-Kundgebung stellten sich Antifaschisten unüberhörbar entgegen. (W.S.)

30. April 2017, Basiskonferenz

Was will DIE LINKE?

Zu diesem Thema sprachen Dr. Gesine Lötzsch, MdB, Bezirksvorsitzende und Matthias Höhn, Bundesgeschäftsführer, Bundeswahlkampfleiter der LINKEN. Sie zeigten die Aufgaben des Bezirksverbandes im begonnenen Wahlkampf zur Bundestagswahl auf. Die Basiskonferenz war ein gelungener Wahlkampfauftakt. Der große Saal im Kulturhaus Karlshorst war bis zum letzten Platz besetzt. (W.S., M. St.)

25. April 2017, Dankeschönveranstaltung

Danke an Zeitungsverteiler

Sie sorgen maßgeblich dafür, daß 20.000 Exemplare unserer Lichtenberger Parteizeitung "info links" regelmäßig monatlich ihre Leser finden: die Verteiler aus den Basisorganisationen und befreundeten Vereinen von Karlshorst bis Malchow. Am 25. April von ihrer Vorsitzenden Dr.Gesine Lötzsch u.a. als Dankeschön für ihre Mühen zu einem vorabendlich zwanglosen Plausch eingeladen, tauschten sie Erfahrungen, Vorschläge und Ideen darüber aus, wie besonders in den nächsten Wochen und Monaten das auf voraussichtlich 30.000 Exemplare anwachsende Aufkommen „unter die Leute“ gebracht werden kann. Der nun fast 90-jährige Jasper  aus dem Rosenfelder Ring, der dort den Vertrieb vom 2000 Zeitungen verantwortet, kann sein Aufkommen um 200 Stück erhöhen, nachdem er den Zugang zu Häusern in der angrenzenden Frankfurter Allee eröffnet hat. (J.P.)

8. März 2017, Frauentag

Dank an Frauen

Wie jedes Jahr haben wir auch in diesem am Internationalen Frauentag auf Straßen und Plätzen Rosen an Frauen verteilt. Dieses Mal waren es mehr als 2000 Rosen. Die Aktion wurde durchweg positiv aufgenommen. Wir werden deshalb die Aktion auch im nächsten Jahr fortsetzen. Zahlreiche Genossinnen und Genossen haben auch dieses Mal in der Geschäftsstelle und im Wahlkreisbüro bei der Vorbereitung und auch bei der Verteilung mitgeholfen. Ihnen gilt unser herzlicher Dank! (W.S.)