Zurück zur Startseite
 

Katrin Framke

Listenplatz 3 für die BVV

Lichtenberg von Berlin

 

»Der Weg ist nicht zu Ende, wenn das Ziel explodiert.«
Heiner Müller, Dramatiker, Lichtenberger

Erreichtes in der vergangenen Legislaturperiode (Auswahl)

vier moderne Bürgerämter mit bürgerfreundlichen Öffnungszeiten und Samstagsöffnung +++ wohnortnaher Einsatz mobiler Bürgerdienste zusätzlich an fünf Standorten +++ berlinweit einmalig: Gehörlosensprechstunde im Bürgeramt +++ erfolgreiches Musikschulkonzept – Schostakowitsch-Musikschule mit den zahlenmäßig meisten Schülern in Berlin +++ einmalig: entgeltfreier Musikunterricht in allen kommunalen Kitas +++ 2007 Eröffnung neuer Musikschulstandort Wustrower Straße, 2008 Eröffnung neuer Musikschulstandort Paul-Junius-Straße, 2009 Eröffnung neuer Musikschulstandort im Theater Karlshorst für 1.000 Schüler +++ modernste Musikschule im Bundesgebiet +++ bundesweit einmalig: Unterricht an vietnamesischen Instrumenten +++ vier leistungsfähige barrierefreie Bibliotheken mit berlinweit höchstem Medienetat +++ russisch- und vietnamesischsprachige Medienangebote +++ seit 2008: Interkulturelle Mediathek +++ Anton-Saefkow-Bibliothek wurde Bibliothek des Jahres 2011 +++ Umbau der Volkshochschule zu modernem Weiterbildungsstandort +++ Angebot Junge VHS +++ Abriss des alten und Neubau des Kulturhauses Lichtenberg in Karlshorst – Eröffnung 2012 +++ Sicherung der Lichtenberger Kulturstandorte +++ Gründung Heiner-Müller-Forum Lichtenberg +++ seit 2008 Fonds für Erinnerungskultur Lichtenberg – jährlich 10.000 Euro für Gedenkprojekte, z. B. Denkmal für Rote Kapelle 2011

+++ Dank an alle Mitstreiter und Mitarbeiter

Zur Person

Diplom-Gesellschaftswissenschaftlerin 1988, Jurastudium 1990-1996, berufsbegleitend Studium Europäisches Verwaltungsmanagement, Master of Arts 2004. 1980 bis 1985 sowie 1988 bis Januar 1990 in verschiedenen hauptamtlichen Funktionen auf Kreis- und Bezirksebene der FDJ tätig. 1992 bis 1995 in Teilzeit als wissenschaftliche Mitarbeiterin sowohl für die Gruppe Neues Forum als auch für die Fraktion der PDS im Berliner Abgeordnetenhaus tätig. Von 1996 bis zur Wahl als Bezirksstadträtin im Januar 2007 als Referentin für Innen- und Rechtspolitik bei der Fraktion PDS.Die Linke im Berliner Abgeordnetenhaus tätig. Seit 2007 mit Leidenschaft linke Bezirksstadträtin für Kultur und Bürgerdienste.