Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Kinderfest samt Grillstand

Zum Ende der Ferien führten wir am Lindencenter in Hohenschönhausen wieder ein Kinderfest samt Grillstand durch. Mit dabei waren unter anderem unsere Bezirksvorsitzende und Bundestagsabgeordnete Gesine Lötzsch und der stellv. Bezirksvorsitzende Robert Schneider. Dabei kamen wir mit vielen Anwohnerinnen und Anwohnern ins Gespräch, wobei vor allem die bevorstehende Schließung des Kaufhofs sowie die steigenden Corona-Infizierten die Hauptthemen waren. Wir sicherten dabei zu, bis zum Ende gegen die Schließung zu kämpfen!

Ein großer Dank geht an alle Genossinnen und Genossen für die Unterstützung.

Kurz informiert

Ab sofort informiert Norman Wolf, Co-Fraktionsvorsitzender unserer BVV-Fraktion, vierteljährlich über seine Aktivitäten und aktuelle Entwicklungen in den Ortsteilen Karlshorst, Rummelsburg und Friedrichsfelde.

Hier geht es zur ersten Ausgabe

Karlshorster Kinonacht

Im Rahmen ihres Sommerprogramms lädt DIE LINKE Lichtenberg am Samstag, den 15.08.2020 zur Kinonacht auf die Tribüne der Trabrennbahn Karlshorst ein. Einlass ist ab 20.00 Uhr, Filmstart 21.00 Uhr. Getränke und Popcorn können direkt vor Ort erworben werden, gerne dürfen Sie aber auch Ihren eigenen Picknickkorb mitbringen.

Gezeigt wird der Film „Ich, Daniel Blake“. Ein spannender Film, wie eine bittere Anklage gegen den, in diesem Fall, britischen, Sozialstaat. 

Auf Grund der aktuellen Hygienemaßnahmen für Veranstaltungen weisen wir darauf hin, dass wir am Eingang eine Anwesenheitsliste führen müssen. Um Verzögerungen zu vermeiden, können Sie sich ab sofort auch gerne vorab per Mail und mit Ihrem vollständigen Namen, Anschrift und Mailadresse registrieren. Hierzu senden Sie bitte eine 

E-Mail an: camilla.schuler@linksfraktion-lichtenberg.de  Wir freuen uns auf Ihren Besuch!


 

Kaufhof muss bleiben!

Zum heutigen Montag riefen Verdi und Betriebsräte von Galeria Karstadt Kaufhof zu einer Kundgebung vor der Filiale im Ring-Center auf. Dort sprachen unter anderem unsere Landesvorsitzende Katina Schubert als auch unser Bezirksbürgermeister Michael Grunst. Auch viele Genossinnen und Genossen unterstützten die Kundgebung und signalisierten ihre Solidarität mit den Beschäftigten.
Es bleibt weiterhin das Ziel, die Standorte am Ring-Center und dem Linden-Center vor der Schließung zu bewahren. Dafür kämpft unsere Partei und wird sich dafür auf allen politischen Ebenen einsetzen! (R.S., S.Sch.)


 

Frühverteilung

Am heutigen Freitagmorgen verteilten wir an verschiedenen Bahnhöfen im Bezirk unsere Bezirkszeitung "Infolinks". Die Zeitung wird selbstverständlich in den nächsten Tagen auch wieder in vielen Briefkästen landen. Wer darauf nicht warten möchte, kann sie auch online nachlesen: https://www.die-linke-lichtenberg.de/partei/info-links/2020/

Wir bedanken uns bei allen Verteilerinnen und Verteilern für Ihren Einsatz!


 

DIE LINKE informiert rund um das Thema Corona

In der letzten Woche wurden 12.000 Exemplare der Spezialausgabe "DIE LINKE" seitens der Bundespartei an unseren Bezirk geliefert. Die Zeitung wendet sich thematisch dem auf Profit getrimmten Gesundheitssystem zu oder legt offen, wie Großkonzerne Staatskohle kassieren und dennoch Dividenden an Miliardäre ausschütten - ein "weiter so" ist gefährlich und darf es definitiv nicht geben.

Wir können die Lektüre der Zeitung nur empfehlen und bedanken uns bei allen Genossinnen und Genossen für die Verteilung!

Hier geht´s zur Zeitung


 

Der Kaufhof muss bleiben!

Im Zuge des Sanierungsprogramms für das Unternehmen Galeria Karstadt Kaufhof Warenhaus GmbH sind beide in Lichtenberg befindliche Kaufhof-Filialen im Lindencenter und im Ringcenter von einer Schließung betroffen. Dies bedeutet für jeweils über 50 Beschäftigte der Arbeitsplatzverlust. Zudem würden beide Center deutlich an Attraktivität durch die Schließung verlieren.

Um gegen diesen geplanten Schritt ein Zeichen zu setzen und ihre Solidarität mit den Beschäftigten auszudrücken, fanden sich am Montag vor dem Ring-Center und am Dienstag vor dem Lindencenter mehrere Genossinnen und Genossen zusammen. Unter anderen waren der Bezirksbürgermeister Michael Grunst, die Bezirksvorsitzende Gesine Lötzsch, MdB und der stellv. Bezirksvorsitzende Robert Schneider vor Ort. Wir kämpfen als Partei auf allen Ebenen für den Erhalt der Filialen!


 

Lebendige Erinnerung

Freiaplatz Berlin- Lichtenberg am 23. 06. 2020: Erstmals in der Bundesrepublik wird die von der Bildhauerin Sabina Grzimek 1981 geschaffene Bronzeskulptur „Mutter mit Kind“ mit einer genauen Erklärungstafel gekennzeichnet: „Der kommunistischen Widerstandskämpferin Liselotte Herrmann (23. Juni 1909 - 20. Juni 1938) gewidmet“. Mit dem vom Bezirk unterstützten Kulturereignis, an dem die  Künstlerin, die Bezirksvorsitzende Dr. Gesine Lötzsch, MdB und der Bezirksbürgermeister Michael Grunst teilnahmen, hat die anregende VVN-BdA erneut ihre Gemeinnützigkeit unter Beweis gestellt. (J.P., W.S.)


 

Gedenktafel für Nikolai E. Bersarin eingeweiht

Als erster Stadtkommandant Berlins hatte Nikolai E. Bersarin an dem Wiederaufbau Berlins 1945 großen Anteil. In diesem Amt sorgte er beispielsweise für eine rasche Wiederherstellung des Gesundheitswesens und für eine bessere Versorgung der Menschen mit Grundnahrungsmitteln. Am 16. Juni verstarb Bersarin viel zu früh bei einem Motoradunfall. In Gedenken an den 75-Jahrestages seines Todes wurde heute eine Gedenktafel am Unfallort (Am Tierpark/Ecke Alfred-Kowalke-Straße) eingeweiht. Dies geschah auf Initiative unserer Fraktion in der BVV. Für seine Verdienste an der Stadt und seinen Bewohnern sind wir ihm zu Dank verpflichtet.

Mit dabei waren neben zahlreichen Bürgerinnen und Bürgern auch der Bürgermeister und Senator für Kultur und Europa Klaus Lederer, Bezirksbürgermeister Michael Grunst, unsere Fraktionsvorsitzende in der BVV Kerstin Zimmer, der stellvertretende Bezirksvorsitzende Robert Schneider sowie der Journalist und Historiker Götz Aly.


 

Übergabe von dringend benötigter Sicherheitskleidung

Heute konnte unsere Abgeordnete Ines Schmidt wieder zwei Einrichtungen im Bezirk mit insgesamt 700 Mundschutzmasken unterstützen. Die dringend benötigten Masken wurden an Herrn Dittner vom FSE Pflegeheim Käthe Kern und an Frau Trzetziak sowie Herrn Anderson vom Seniorenheim der Volkssolidarität Helmut-Böttcher-Haus übergeben.


 

Spenden für die Obdachlosenhilfe

Seit fünf Jahren sammeln wir als Jugendgruppe der Partei (LiA Lichtenberg) im Winter Spenden für den "TagesTreff für Wohnungslose und Bedürftige" in der Weitlingstraße. Da uns aber von der dortigen Leitung mitgeteilt wurde, dass auch für den Sommer Sachen gebraucht werden, riefen wir Anfang Mai zur Spendenabgabe auf. Wie immer war die Resonanz sehr groß. Und so mussten wir auch in diesem Jahr wieder dreimal mit dem Auto fahren, um alle Spenden dem „TagesTreff“ übergeben zu können. Wir bedanken uns bei allen Genossinnen und Genossen sowie allen Spenderinnen und Spendern für die Unterstützung!


 

Geht´s noch?

In den letzten Tagen verteilten u.a. Dirk Walls und unser stellv. Bezirksvorsitzender Robert Schneider 20.000 Flyer in Neu- und Alt-Hohenschönhausen, um unseren Protest gegen die Ankündigung der Verteidigungsministerin Kramp-Karrenbauer auszudrücken, 45 Kriegsflugzeuge des US-Herstellers Boeing und 93 Eurofighter von Airbus anzuschaffen. Darunter sind 30 Kampfflugzeuge, die modernste Atombomben transportieren können. Dafür sollen 18,5 Milliarden Euro bereitgestellt werden!
Wir halten dies nicht zuletzt in Zeiten der Corona-Krise für den absolut falschen Weg. Statt Milliarden für Kriegswaffen zu verschleudern, brauchen wir jetzt Geld bspw. für die Aufstockung des Kurzarbeitergeldes, , Investitions- und Konjunkturprogramme, Schutzschirme für Kommunen, höhere Löhne in Pflege und Einzelhandel oder die Unterstützung von Familien!


 

Eis zum Ferienstart

Zum Beginn der Sommerferien möchten wir Kindern im Bezirk gern eine Kugel Eis spendieren. Hierzu werden wir an zwei Terminen Gutscheine ausgeben.

Mittwoch, 24.06.2020 um 15:00 Uhr
Marco Polo Uno in der Dolgenseestraße 21/ 22

Mittwoch, 01.07.2020 um 15:00 Uhr
Havanna Bar Treskowallee 111

Wir wünschen allen eine erholsame Ferienzeit!


 

Wahlkreisbesuch

Heute besuchten Dirk Walls und Robert Schneider als Vetretung für die Abgeordneten Gesine Lötzsch und Ines Schmidt die Pflegeeinrichtung Käthe Kern in der Woldegker Str. 21. Dort konnten wir kurz mit dem Leiter der Einrichtung, Herrn Ditter, sprechen und übergaben Desinfektionsmittel. Er schilderte uns, dass die Einrichtung glücklicherweise noch keine Corona-Fälle zu beklagen hatte. Dennoch ist die derzeitige Situation für alle Angestellten eine große Belastung. An dieser Stelle einen großen Dank an Herrn Ditter und alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für ihre Arbeit! (R.S.)


 

Gemeinsam unterwegs: Ines Schmidt und Gesine Lötzsch

In dieser Woche besuchten unsere Abgeordneten Gesine Lötzsch und Ines Schmidt die Jugendkunstschule und das Seniorenheim der Volkssolidarität. Sie erkundigten sich nach der aktuellen Lage und spendeten jeweils einen Kanister Desinfestionsmittel an die Einrichtungen.


 

Gedenkstätte der Sozialisten

Jedes Jahr im Frühling als auch im Herbst organisiert die VVN-BdA Termine, an denen auf dem Friedhof in Friedrichsfelde Grabstätten von Antifaschistinnen und Antifaschisten gepflegt werden. Als LiA Lichtenberg (Jugendgruppe) unterstützen wir seit mehreren Jahren diese Aktionen - so auch am vergangenen Samstag. Bei sonnigem Wetter entfernten wir alte Sträucher oder Unkraut und säuberten die Grabsteine. Herzlichen Dank an alle, die mitgemacht haben. (R.S., W.S.)


 

75 Jahre Befreiung - Der 8. Mai in Lichtenberg

Tag der Befreiung in Lichtenberg

Der 75. Jahrestag der Befreiung fand in diesem Jahr unter besonderen Umständen statt. In Lichtenberg begann das Gedenken mit der Ehrung des sowjetischen Stadtkommandanten Nikolai Bersarin an der Erinnerungstafel in der Alfred-Kowalke-Straße und endete am Museum Karlshorst.
Auch wenn der Toast auf den Frieden in diesem Jahr ausfallen musste, haben viele Menschen ihre Dankbarkeit im gebotenen Abstand zum Ausdruck gebracht.


 

Tomatenaktion zum 1. Mai

Hier einige Eindrücke zu unserer Aktion Har(t)zfeuer. Auch in diesem Jahr verteilten wir Tomatenpflanzen der Sorte Harzfeuer und machten anlässlich des 1. Mai auf die unsozialen Hartzgesetze aufmerksam. Und dieser Tage braucht es für Verkäuferinnen und Pflegerinnen nicht nur Applaus, sondern einen gerechten Lohn. Herzlichen Dank an alle die mitgemacht haben.


 

TagesTreff Weitlingstr.

Der TagesTreff in der Weitlingstraße 11 für Wohnungslose und Bedürftige hat nach den Feiertagen wieder geöffnet und unsere Abgeordnete Hendrikje Klein brachte ihnen ein paar nachösterliche Grüße. Unter den süßen Leckereien sind auch deftige Schmankerl versteckt. Wer ebenso spenden mag, einfach anrufen und fragen, was aktuell gebraucht wird und einkaufen. Das ist total einfach und hilft. (H.K.)


 

Informationen zur Hauptversammlung und Tanz in den Mai

Unsere Hauptversammlung muss aufgrund der gegenwärtigen Situation leider vertagt werden, ebenso wird unsere Veranstaltung zum Tanz in den Mai erst im kommenden Jahr wieder stattfinden.


 

Friedensfahrt zum 75. Jahrestag der Befreiung wird verschoben

Liebe Friedensfahrtinteressierte,

mit großem Bedauern müssen wir in den Absage-Kanon einstimmen, der augenblicklich durch die pandemisch leeren Straßen unserer Stadt, unseres Landes und letztlich der ganzen Welt hallt.

Wie die olympischen Sommerspiele fällt auch unsere Friedensfahrt, die wir aus Anlass des 75. Jahrestages der Befreiung von Seelow nach Karlshorst planten, den gegenwärtigen Umständen zum Opfer und muss aufs nächste Jahr verschoben werden.

Die Friedensfahrt am 8. Mai 2020 findet leider nicht statt.

Aber wir werden die Friedensfahrt am 8. Mai 2021 nachholen.

Der historische Anlass bleibt erhalten – nur jährt er sich dann zum 76. Mal: der Tag der Befreiung vom Hitlerfaschismus.

Es soll bei allem Bedauern nicht unterschlagen werden, dass der aktuelle politische Anlass, der uns zur Idee einer Friedensfahrt bewegte – auch durch unseren politischen Druck – weggefallen ist:

Obwohl DIE LINKE schon wochenlang den Abbruch des NATO-Militärmanövers Defender 2020 forderte, bei dem die Verlegung von 37000 NATO-Soldaten und schwerem Gerät von Deutschland ausgehend über das Baltikum bis zur russischen Grenze geplant war, mussten sich erst die Oberkommandierenden mit dem Corona-Virus infizieren (Wovor wir eindringlich warnten!), bevor man die sogenannte „Übung“ abbrach. Welche Provokation sich dahinter verbarg, einen solchen Verlegungsplan – der im Grunde den Weg der Wehrmacht an die „Ostfront“ nachzeichnete - ausgerechnet über den 8. Mai zu verfolgen, kann sich jede und jeder Antifaschist*in ausmalen.

Es steht zu vermuten, dass wir auch im nächsten Jahr aktuellen politischen Anlass haben werden, die Friedensfahrt durchzuführen, weil die NATO weitere Kriegsspiele plant.

Der historische Anlass bleibt auf jeden Fall erhalten: Lasst uns am 8. Mai 2021 den Tag der Befreiung von Faschismus feiern! Nehmt dann auch zahlreich an unserer Friedensfahrt teil!


 

Anlaufstellen im Bezirk

Hier einige wichtige Kontakte im Überblick. Bleiben sie gesund und solidarisch!

Lesung mit Dr. Peter-Rudolf Zotl

Gestern Abend hatte der Ortsverband Neu-Hohenschönhausen-Süd (2) Peter-Rudolf Zotl zu Gast, welcher aus seinem Buch "Das Ende und der Anfang. Das Wendejahr 1989/90 und die PDS in Berlin" las. Das Buch bietet viele interessante und unbekannte Einblicke in eine ereignisreiche Zeit der jüngsten Vergangenheit sowie fesselnde Anekdoten. Wer mehr über diesen Abschnitt der deutschen Geschichte erfahren möchte, dem kann die Lektüre des Buches nur empfohlen werden! (R.S.)


 

Rosen zum Frauentag

Traditionell verteilen wir als Lichtenberger Linke an verschiedenen Standorten Rosen zum Internationalen Frauentag. Auch wenn sich in Bezug auf Gleichstellungsfragen in den letzten Jahrzehnten einiges getan hat, sind Frauen in der Gesellschaft oder speziell in der Erwerbs- als auch in der Hausarbeit nach wie vor oftmals benachteiligt. So arbeiten Frauen weit häufiger in prekären Beschäftigungsverhältnissen oder für weniger Geld. Als Linke fordern wir: Damit muss Schluss sein! (R.S., W.S.)


 

LiA in Klausur

Am 16. Februar fand die diesjährige Jahresklausur der Jugendgruppe (LiA Lichtenberg) statt. Wir tauschten uns wieder über die vergangene Aktionen aus, diskutierten verschiedenste Sachverhalte und legten Schwerpunkte für dieses Jahr fest. Noch größere Aufmerksamkeit wollen wir der Öffentlichkeitsarbeit widmen - sei es durch unsere Präsens auf der "Straße" oder in den sozialen Medien. (R.S., W.S.)


 

Bratwurst-Infostand

Trotz stürmischen Bedingungen ließen wir es uns nicht nehmen, am gestrigen Tag unseren ersten "Bratwurst-Infostand" am Lindencenter durchzuführen. Trotz des ungemütlichen Wetters kamen wir doch mit einigen Leuten ins Gespräch. Im Vordergrund standen - wenig überraschend - die desaströsen Ereignisse in Thüringen. Am 10. März können Sie das nächste Mal wieder ab 15 Uhr am Lindencenter mit uns ins Gespräch kommen! (R.S., W.S.)


 

Ehrung von Rosa Luxemburg und Karl Liebknecht

Wie jedes Jahr so kamen auch an diesem 2. Sonntag im Januar Tausende in die Gedenkstätte der Sozialisten. Unter ihnen viele Mitglieder und Sympathisanten aus Lichtenberg. Sie ehrten die Arbeiterführer, die im Januar 1919 feige und hinterrücks ermordet wurden. (W.S.)


Was sonst noch zu berichten war ...

Nikolaus (6. Dezember 2018)

Hauptversammlung - Bezirksvorstand neu gewählt (01.12.2018)

Kiez im Blick - 730 Tage Mitwirkung für Sie im Abgeordnetenhaus (14. November 2018)

Das Gespenst des Populismus (7. November 2018)

Was bedeutet Linkssein heute eigentlich? (10. Oktober 2018)

Antifaschistische Tradition: In Mala Upa trafen sich in der letzten Augustwoche Kommunisten und Linke aus mehreren Ländern. (5. September 2018)

Friedensfest 2018 (2. September 2018)

Drachenbootrennen: Wie jedes Jahr fand auch in diesem das Rummelsburger Wasserfest statt. (1. September 2018)

Eine Kugel Erdbeereis im Kaskelkiez - Hendrikje Klein und Gesine Lötzsch luden ein. (23. August 2018)

Mietrechtsberatung mit Rechtsanwältin Jana Retiet (5. Juli 2018)

Erfolgreiche Hauptversammlung (22. April 2018)

Bessere Anbindung des Nibelungenviertels an den ÖPNV (12. April 2018)

Zum Thema Ordnung und Sicherheit im Kiez Frankfurter Allee Süd (11. April 2018)

Tierpark Berlin: Teilerfolg in den Haushaltsverhandlungen (15. Februar 2018)

Ehrung von Rosa Luxemburg und Karl Liebknecht (14. Januar 2018)

 


Für Sie im Bundestag

Dr. Gesine Lötzsch

Für Sie im Abgeordnetenhaus

Für Sie im Bezirksamt

Bürgerhaushalt Lichtenberg

info links - Mitglied der Community "Kleine Zeitungen" - ein Projekt mit Unterstützung der Tageszeitung neues deutschland