Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Kurzvorstellung

Michael Niedworok, 41, freiberuflicher Layouter. Ich bin Bundesgeschäftsführer der Strömung Sozialistische Linke, Beisitzer im Vorstand der Lichtenberger VVN-BdA, Mitglied der Kiezspinne und aktiv bei ver.di (früher auch in einigen Vorständen). In der jetzigen Wahlperiode bin ich in den Ausschüssen Schule und Sport, Ökologische Stadtentwicklung und Haushalt und Personal der BVV Lichtenberg.

Ich trete an, um den eingeschlagenen Weg der Investitionen in die Infrastruktur der öffentlichen Daseinsvorsorge absichern zu helfen. Kitas, Schulen, Sporthallen und Funktionsgebäude konnten in großer Zahl für Instandsetzung und Neubau angemeldet werden, viele Maßnahmen sind bereits umgesetzt, ein bedeutender Teil der Wegstrecke liegt allerdings noch vor uns (insbesondere beim Schulbau).

Durch den Anstieg der Neuverschuldung während der Pandemie gibt es Grund zur Sorge, dass das Szenario „Vollbremsung in 2022“ der mittelfristigen Finanzplanung des Landes jedenfalls teilweise verwirklicht werden könnte (mit der Gefahr, dass Wirtschaftstätigkeit und Steuereinnahmen auch ausgebremst werden). Die kommende Wahlperiode wird daher bedeutend mehr von der Fraktion fordern, mehr Zusammenarbeit als Team und außerdem mehr Einfluss auf die Willensbildung der Landespartei.
Ich möchte mich dieser Aufgabe widmen: in der BVV und ihren Ausschüssen, vor Ort in den Straßen und am Parteistand sowie in den Organisationen der Zivilgesellschaft.