Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Kurzvorstellung

Kerstin Zimmer, 49 Jahre, Verwaltungsbeamtin und Mama zweier Mädchen

Nach einer ca. 3-jährigen Unterbrechung bin ich seit Ende 2016 wieder in der BVV und seit Januar 2017 zusammen mit Norman Wolf Fraktionsvorsitzende. Unsere Fraktion ist so vielfältig wie keine andere. Diese unterschiedlichen Meinungen konstruktiv zusammenzuführen ist nicht immer leicht. Nur gemeinsam können wir für die in Hohenschönhausen und Lichtenberg lebenden Menschen das Beste erreichen – egal ob grüne Innenhöfe, Planungen für eine Aufwertung von Hohenschönhausens Mitte, mehr Kitaplätze und bezahlbare Wohnungen, neue und zusätzliche Praxisräume für die ärztliche Versorgung oder einen  besseren öffentlichen Nahverkehr für unseren Bezirk.

Ich stehe mit ganzem Herzen für Hohenschönhausen, für ganz Lichtenberg und vor allem für die Suche nach guten Kompromissen mit allen Beteiligten. Jedoch darf dabei unsere linke Handschrift nicht verloren gehen. Das bedeutet, manchmal selbst einen kleinen Schritt zurückzugehen, um damit anderen einen großen Schritt nach vorn zu ermöglichen. Nur wenn niemand sich zurückgelassen fühlt und alle von unseren Entscheidungen profitieren, kommen wir unserem Ziel für eine friedliche, solidarische und vielfältige Gemeinschaft näher.

Aktiv für unsere Partei bin ich seit Herbst 2006 in der Bezirkspolitik (Jugend, Schule, Haushalt). Seit April 2013 bin ich Partei-Mitglied, weil DIE LINKE. die einzige Partei im Bundestag ist, welche sich konsequent für Frieden und gegen Krieg in der ganzen Welt einsetzt. Für die BVV bin ich Mitglied im Krankenhausbeirat des Sana-Klinikums sowie im Verwaltungsrat des Kita-Eigenbetriebes.