Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Roman Grabowski

Mit meinem Schwerpunkt „Gute Arbeit“ habe ich ein neues Feld für linke Bezirkspolitik eigenständig erschlossen. Ein zentraler Erfolg ist, dass Lichtenberg eine Beauftragte für Gute Arbeit berufen hat. Außerdem habe ich mich stark gemacht u.a. für: Rekommunalisierung der Schulreinigung, Stärkung von Tarifbindung und Betriebsräten, Arbeitsrechtsinformation für Geflüchtete, Entlohnung bei Schulcaterern.

Genau diese Butter- und Brot-Themen waren die Uranliegen linker Parteien. In Lichtenberg haben wir einiges erreicht, aber es ist noch viel zu tun.

Für die nächste WP habe ich bereits u.a. auf der Agenda: Ausbau bezirklicher Dienstleistungen, Entgelt- und Arbeitsbedingungen bei freien Trägern, Schwarzarbeit und illegales Gewerbe, zu geringe Entlohnung, Wirtschaftsförderung, öffentliche Auftragsvergabe, Berufsausbildung und Soloselbstständigkeit.

Im Zuge meiner Arbeit habe ich erstmals eine feste Brücke zwischen der Lichtenberger Linksfraktion und dem DGB geschaffen. Diese Zusammenarbeit will ich in der nächsten Wahlperiode fortsetzen.

 

Zur Person:

36 Jahre, geb. in Leningrad (St. Petersburg), Philosoph (Magister), als Projektkoordinator tätig

Arbeits- und beschäftigungspolitischer Sprecher der Fraktion DIE LINKE
Aktivität im Bezirksverband (u.a.): LiA-Jugendgruppe (2014-16), Jugend-/Onlinewahlkampf (2016), Redaktion „info links“ (2014-16), Bezirksvorstand (2016-18), Politische Bildung (2017-19)
Mitgliedschaft (u.a.): ver.di, VVN-BdA, Kiezspinne FAS